Willkommen bei der LBV-Kreisgruppe Miesbach


Foto: G. Kinshofer - Renaturierung Jedlinger Filze seit 2005
Foto: G. Kinshofer - Renaturierung Jedlinger Filze seit 2005

Naturbegeistert und Kinderlieb?

Froschkuss Foto: LBV Ulrich Dopheide
Froschkuss Foto: LBV Ulrich Dopheide

 

Im Herbst 2017 will die NAJU, die eigenständige, gemeinnützige Jugendorganisation im Landesbund für Vogelschutz in Bayern e.V. (LBV) neue Kindergruppen im Landkreis Miesbach gründen. Dafür sucht sie motivierte und naturbegeisterte Betreuer und Betreuerinnen, egal ob jung oder alt, die gern mit Kindern unterwegs sind und sich für den Naturschutz engagieren möchten.

Informationsabend: Dienstag, der 24.10.2017 um 19:00 Uhr

Im Freizeit-Kultur-Keller ("fukk") in der Münchner Straße 9, Miesbach

Ansprechpartner: Petra Eisenhut, Tel.: 089 21 96 43 050, E-Mail: petra.eisenhut@lbv.de

 

 

Internationale Wasservogelzählung im Landkreis Miesbach

Rothalstaucher auf dem Seehammer See. (F: G. Kinshofer)
Rothalstaucher auf dem Seehammer See. (F: G. Kinshofer)

Jedes Jahr werden bayernweit die Bestände der Wasservögel gezählt. Auch der LBV Miesbach beteiligt sich an der Internationalen Wasservogelzählung. Unsere 11 Stillgewässer deren Wasservogelbestand und Naturzustand wir beobachten, liegen in Höhenlagen von 505 ü NN bis 1084 ü NN. In den Gewässern unmittelbar nördlich der Alpen (Seehamer See, Stauseen Vagen) beobachten wir viele Vögel mit ausgeprägtem Zugverhalten. Der Tegernsee ist das wichtigste Brutgebiet im Sommer mit 51 % der Bruterfolge und das bedeutendste Rast- und Nahrungsgebiet in kalten Wintern mit bis zu 3000 Individuen und 23 verschiedenen Arten. Wir suchen vor allem für den Hackensee Beobachter, aber auch an den anderen Gewässern sind Begleitpersonen zur gelegentlichen Übernahme der Beobachtungen sehr erwünscht. Lesen Sie die monatlichen Ergebnisse der Wasservogelzählung im Landkreis Miesbach.


Aktuelle Vogelbeobachtungen

19. Januar 2017

6 Bergfinken besuchten das Futterhäuschen von Hans Riesenthal.


Jetzt Igel zählen

Interessierte Naturbeobachter können von März bis November 2015 jeden gesehenen Igel auf der Projekthomepage www.igel-in-bayern.de oder ab April auch über die Smartphone-App "Igel in Bayern" melden.

Mit dem gemeinsamen "Citizen-Science-Projekt" des LBV und Bayrischen Rundfunks soll mehr über die Bedürfnisse der so beliebten Tierart bekannt werden.

Alle Informationen zum Projekt sind auf Igel in Bayern zu finden.


 

Der LBV finanziert seine Arbeit für die Natur über Spenden und Mitgliedsbeiträge.

Bitte unterstützen Sie unsere Arbeit mit einer Spende!

 

 

Spendenkonto:  

Kreissparkasse Miesbach-Tegernsee

IBAN: DE10 7115 2570 0000 0931 20

BIC: BYLADEM1MIB

 

Spenden und Mitgliedsbeitrag an den LBV können Sie steuerlich geltend machen.


 

 

Noch ist unsere Webseite im Aufbau. Bitte haben Sie etwas Geduld, bis alle angekündigten Themen verfügbar sind

© Landesbund für Vogelschutz in Bayern e.V.
zum Anfang
Mitglied werden
LBV Naturshop
LBV QUICKNAVIGATION